Kangaroos-Baseballer unterliegen Heidelberg deutlich

Beim letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellennachbarn aus Heidelberg mussten die Baseballer der Bretten Kangaroos eine deutliche Niederlage einstecken.

Das Team um das Trainergespann Schaffer, Wittemann könnte wieder einmal, wie schon so oft in dieser Saison, aufgrund von Verletzungen und anderen ausfällen nicht in Bestbesetzung antreten. So kam an diesem Spieltag Jugendspieler Finn Bohnstedt zu seinem ersten Einsatz von Beginn an im Herren-Team.

Zu Beginn der Partie konnte die Verteidigung der Kangaroos, angeführt von Pitcher Martin Wittemann, die Begegnung noch ausgeglichen gestalten, und so stand es am Ende des fünften von neun zu spielenden Durchgängen nur 8 zu 5 für die Gäste aus Heidelberg.

Doch als dann auch noch Shortstop Isaia Lauvai und im weiteren Verlauf des Spiels Routinier Steffen Gross verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten, war die Gegenwehr der Kangaroos gebrochen und Heidelberg konnte unter anderem durch einen Drei-Run-Homerun bis auf 16 zu 5 davonziehen.  Im achten und damit vorletzten Spieldurchgang gab es nochmals ein kurzes aufbäumen der Heimmannschaft, die sich trotz allem nicht aufgab.

Allerdings reiche es nur noch zu 3 weiteren Punkten, unter anderem durch einen weiten Schlag von Tarik Murtaza.

Im letzten Durchgang konnte Heidelberg dann nochmals 4 Punkte nachlegen, da nun auch die Kräfte von Kangaroos Werfer Martin Wittemann nachließen. Beim Nachschlagen wurden keine weiteren Punkte mehr von den Brettener-Baseballern erzielt und somit stand die deutliche Niederlage mit 20 zu 8 fest.

In den nun noch ausstehenden drei Auswärtsspielen der Saison geht es für das Team um nichts mehr da man weder mit dem Abstieg noch mit der Meisterschaft noch etwas zu tun haben wird. Somit können die Trainer Schaffer und Wittemann neuen und jungen Spielern Spielpraxis geben.

Das Herren-Team möchte sich auf diesem Weg bei all seinen Fans für die tolle Unterstützung auf dem Kangaroos-Field in dieser Saison bedanken.

Auch das Jugend Team musste am Sonntag leider als Verlierer den Platz verlassen. Die Mannschaft von Trainer Jan Knebel unterlag den Tornados aus Mannheim mit 21 zu 5.