Tarik Murtaza führt Kangaroos mit 3 Homeruns zum Sieg in Villingendorf

IMG_8576 Nach zwei Niederlagen in Folge war das Baseball-Team der Kangaroos hoch motiviert diese negative Serie beim Auswärtsspiel in Villingendorf zu beenden. Da das Team um das Trainergespannt Schaffer und Wittemann, bedingt durch Verletzungen und studienbedingte Ausfällen, nicht in Bestbesetzung antreten konnte, war es bereits im Vorfeld klar, dass es ein schweres Spiel werden würde.

Der Angriff der Kangaroos kam sehr gut ins Spiel und konnte die Würfe des generischen Pitchers oft sehr hart ins Feld schlagen, was schon früh zu einigen Punkten führte.

Allerdings hatte auch der brettener Werfer Henning Sommerfeld zu Beginn einige Probleme die starke Offensive des Gegners unter Kontrolle zu halten. Somit stand es nach 4 von 9 zu spielenden Durchgängen bereits 13 zu 9 für die Gastgeber aus Villingendorf.

In der Mitte der Partie wurde Sommerfeld dann immer stärker und die Gegner waren nicht mehr in der Lage seine Würfe hart zu treffen und auch weitere Punkte zu erzielen.

Die Angreifer den Kangaroos konnten im weiteren Verlauf des Spiels konstant Punkte nachhause schlagen, insbesondere durch die drei weiten Schläge von Center Fielder Tarik Murtaza, der diese über den Spielfeldzaun zu Homeruns schlagen konnte.

Zu Beginn des achten Durchgangs stand es damit bereits 23 zu 14 für die Kangaroos und der Sieg war zum Greifen nahe.

Allerdings gab sich die Gastmannschaft noch lange nicht auf und konnte noch im 8 Durchgang zum 23 zu 17 verkürzen. Bei Werfer Henning Sommerfeld ließen nun die Kräfte etwas nach und er wurde von Martin Wittemann ersetzt, der das Spiel sicher über die Runden bringen sollte. Zu Beginn des neunten und letzten Durchgangs gelang den Kangaroos noch ein weiterer Punkt zum 24 zu 17. Damit war klar, man musste die benötigten drei Aus erzielen bevor die Gastgeber es schaffen sechs Punkte ihrerseits zu erzielen. Die Angreifer aus Villingendorf schafften es dann tatsächlich noch fünf Punkte zu erzielen und hatten bei zwei aus alle Bases besetzt. Das Spiel war jetzt an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten. Ein weiterer Schlag hätte die Niederlage für das Team der Kangaroos bedeutet, doch Werfer Martin Wittemann behielt die Nerven und konnte einen der stärksten Schlagmänner der Gastgeber mit einem gezielten Wurf dazu bringen, einen langsamen Ball auf den Boden zu schlagen den Bryan Schaffer unter großem Jubel zum letzten Aus verwerten konnte.

Der Jubel des Teams war nach dieser nervlichen Anstrengung groß und auch die Trainer Schaffer und Wittemann waren mit der gezeigten Leitung sehr zufrieden, mit der sich das Team wieder auf den dritten Tabellenplatz schieben konnte.

Nun geht es erst einmal in die verdiente Peter & Paul Spielpause, bevor am 7. Juli das nächste Spiel in Freiburg auf dem Plan steht.

Das nächste und auch bereits letzte Heimspiel der Saison findet am 14. Juli um 15:00 Uhr auf dem Kangaroos Field in Diedelsheim statt.  Dazu möchten wir bereits jetzt alle Fans recht herzlich einladen.