Lang geführt und doch verloren

Am Sonntag, den 29.06.08 fand das 7. Spiel der Softballerinnen statt, bei strahlendem Sonnenschein ging es zu den Freiburg Knights.
Schon beim Aufwärmen stellten beide Mannschaften fest, dass es durch die große Hitze an dem Tag ein anstrengendes Spiel werden würde.

Im ersten Inning zeigten die Damen der Kangaroos ihr offensives Können und erzielten 6 Punkte, unter anderem mit einem hit von Diana Eisele und einem 2-base-hit von Stephi Kurz.
Dadurch ließen sich die Freiburger allerdings nicht verunsichern und konterten mit 4 Punkten.
Das 2. und 3. Inning verlief sehr ausgeglichen. Die Brettener erzielten im 3. Inning drei schnelle Aus nach dem gleichen Muster: Ein Pitch – ein Schlag – aus an Eins.

Im 5. Inning machte sich jedoch bei den Brettenern die Hitze und die Anstrengung bemerkbar. Durch Fehler in der Defensive erzielten die Freiburger 8 Punkte und machten somit den Vorsprung der Brettener zunichte.
Sichtlich geschockt und demotiviert über diesen plötzlichen Rückschlag konnten die Brettener auch im 6. Inning nicht mehr ins Spiel finden und ermöglichten den Freiburgern weitere 5 Punkte.
Somit ergab sich ein Endstand von 20:12 und die Damen der Bretten Kangaroos konnten ein weiteres Mal keinen Sieg nach Hause bringen.

Ein kleiner Trost ergibt sich dennoch für die Softballerinnen: Die Trikots sind nach langer Reise endlich aus den USA angekommen und wurden am Sonntag gleich beim Spiel eingeweiht, so dass sich die Spielerinnen nun vollständig als Mannschaft fühlen konnten!

Das nächste Spiel findet am nächsten (Peter-und-Paul) Wochenende statt. Es wird um lautstarke Unterstützung am Samstag um 13.00 Uhr gebeten, um die Neuenburger mit mittelalterlicher Musik und Gewändern begrüßen zu können.

!!BOXSCORE!!
Freiburg,4,2,0,1,8,5,-,-,-,20,20,8
Bretten,6,0,2,2,0,1,1,-,-,12,6,10