Knappe Niederlage für die Kangaroos in Karlsruhe

Beim Gastspiel bei den Karlsruhe Cougars hatten sich die Kangaroos einiges vorgenommen und wollten sich mit einem Sieg an der Spitze der Tabelle behaupten. Henning Sommerfeld, der das Spiel wieder als Werfer begann, hatte etwas Anlaufschwierigkeiten und musste bereits im ersten Inning drei Punkte der Cougars hinnehmen. In den folgenden Durchgängen könnte sich Sommerfeld etwas stabilisieren, doch leider machte die Verteidigung der Kangaroos zu viele Fehler so das es Karlsruhe auch ohne große Aktionen in der Offensive immer wieder gelang Punkte zu erzielen. Die Schlagmänner aus Bretten taten sich gegen den Starting Pitcher aus Karlsruhe sehr schwer und konnten zu Beginn kaum Hits erzielen und daher lag man nach den ersten 6 Gespielten Durchgängen auch mit 2 zu 6 zurück.
Nun wechselte Karlsruhe einen neuen Werfer ein und dies bedeutet auch zugleich den Beginn der Aufholjagd der Kangaroos. Mit 4 Zählern im 7 Inning glich man zum 6 zu 6 aus und die Begegnung war nun wieder offen. Doch leider zeigten sich bereits im nächsten Offensiv Inning für Karlsruhe wieder deutliche Schwächen in der Verteidigung der Brettener und somit konnten die Cougars sofort mit 5 Punkten ihrerseits wieder mit 11 zu 6 in Führung gehen.
Angeführt vom starken Isaia Lauvai gelang es den Baseballern aus Bretten im nächsten Schlagrecht ebenso 4 Punkte zu erzielen und somit wieder auf 11 zu 12 zu verkürzen.
Pitcher Sommerfeld musste nun, nachdem er von einem Ball getroffen wurde, verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Matthias Kschuck übernahm seinen Platz und gab zwei weitere runs ab, bevor Martin Wittemann dann noch sein Saison Debüt als Pitcher gab und mit einem double Play das Inning beenden konnte. Somit war klar das die Kangaroos drei runs benötigen um die drohenden Niederlage abzuwenden. Zwei runs wurden gegen den neuen pitcher der Cougars noch gemacht und der run zum Ausgleich was bereits auf dem dritten Base. Doch einen harten Schlag von Martin Wittemann konnte die Verteidigung aus Karlsruhe zum dritten und letzten aus nutzen. Somit steht das Team nun mit zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle.
Da es bereits am Donnerstag um 14:00 im Pokal gegen das 2. Bundesliga Team aus Heidenheim und am kommenden Sonntag in der Liga gegen Tabellenführer Freiburg geht hat das Team um Coach Michael Wittemann nicht viel Zeit um an den gezeigten Schwächen zu arbeiten. (MW)