Kangaroos trotz starker Offensive nicht belohnt

Am vergangenen Sonntag startete in Bretten die Baseball-Verbandsliga-Saison 2011. Zum ersten Saisonspiel waren die Royals aus Gammertingen zu Gast, welche sich letzte Saison in der oberen Tabellenregion befanden. Somit war klar, dass dies erneut eine schwere Aufgabe für die Brettener werden würde.

Dies zeigte sich auch gleich zu Beginn des ersten Spielabschnitts, welcher von David Opatic als Werfer angeführt wurde. Direkt der erste Schlagmann der Gäste zeigte, dass Sie von ihrer offensiven Stärker der letzten Saison nichts eingebüßt hatten und schlug den Ball aus dem Feld zu einem Homerun. Jedoch ließen sich die Kangaroos durch diesen frühen Punkt nicht unter kriegen und hielten die Gäste in den ersten vier Innings auf sechs Punkte. Selbst konnten sie vier Punkte erzielen und somit das Spiel spannen halten. Jedoch verstanden es die Royals ab dem fünften Abschnitt ihre Führung kontinuierlich auszubauen. Das punktreichste Inning war das Siebte, in dem die Gäste, aufgrund einiger Fehler in der Kangaroos-Defensive, ihre Führung mit sieben Punkte auf 18:7 ausbauen konnten. Jedoch die Kangaroos steckten nicht zurück und konnten ihrerseits sechs Punkte nachlegen. Im neunten und letzten Inning konnte keine der Mannschaften mehr punkten und somit endete das Spiel mit 13:18 für die Gammertinger Royals. Trainer Gottselig war zufrieden mit der offensiven Leistung, merkte jedoch auch an, dass an den Fehlern in der Defensive konsequent gearbeitet werden muss.

Nach der Osterpause müssen die Kangaroos am 07.05.2011 das erste Auswärtsspiel der Saison bestreiten. Beim Aufsteiger aus Stuttgart bekommen die Kangaroos die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg.