Kangaroos verlieren gegen die angriffstarken Wanderers

Am vergangenen Wochenende waren die Baseballer der Herrenberg Wanderers zu Gast auf dem Hartplatz der Kangaroos. Der talentierte Werfer Raphael Zippenfenig führte zu Beginn die Abwehr der Brettener an. An diesem Spieltag lief er jedoch nicht zur Höchstform auf und erlaubte den Gegnern im ersten von acht Spielabschnitten acht Punkte zu erzielen. Die Brettener konnten am Anfang der Partie keinen Punktgewinn verbuchen und standen deshalb schon früh unter hohem Druck.

In der Defensive wurde Henning Sommerfeld als Werfer eingewechselt und verhinderte erfolgreich weitere Punktgewinne der Herrenberger. Beim Spielstand von 12:2 für die Wanderers lag alle Hoffnung auf der Offensive der Kangaroos, die wie eingeschlafen wirkte. Im vierten Inning dann bewies der Nachwuchspieler Kerim Murtaza sein Können, indem er mit einem weiten Schlag den Ball zu einem drei-Punkte Homerun über den Zaun beförderte. Der Angriff der Brettener war nun erwacht und kurze Zeit später gelang es auch Osmanis „Many“ Segura einen unglaublichen Homerun zu schlagen, der weitere drei Punkt nach Hause brachte. Die Kangaroos übten jedoch keinen konstanten Druck auf die Gegner aus, und  den Wanderers gelang es lange Zeit auch nicht ihren Vorsprung auszubauen. Als Andreas Bjelicic bei einem Punktestand von 9:13  die Position des Werfers übernahm, gelang es den Herrenbergern, auch durch kleinere Fehler der Brettener Abwehr, die entscheidenden Schläge zu platzieren. Die Kangaroos konnten den rasanten Punktgewinn nicht mehr ausgleichen und verloren die Partie verkürzt bei einem Endstand von 9:20 Punkten.

Die Mannschaft blickt dem nächsten Sonntag  erwartungsvoll entgegen, wenn ab 15 Uhr die Mohawks aus Nagold auf dem Diedelsheimer Baseballplatz zu Gast sind.