Kangaroos werden Favoritenrolle nicht gerecht

Das Herrenteam der Kangaroos reiste vergangenen Samstag als klarer Favorit nach Ulm. Immerhin hatten die Falcons aus Ulm zu diesem Zeitpunkt erst drei Spiele für sich entscheiden können. Das Hinspiel ging klar mit 13:3 für die Kangaroos zu Ende. So war klar, dass die Kangaroos auf jeden Fall den Sieg mitnehmen wollten und somit das knapp verlorene Spiel gegen Göppingen wieder gut zu machen.

Die Vorzeichen für einen Sieg standen jedoch schon vor dem Spiel schlecht. Auf die Reise nach Ulm machte sich eine stark dezimierte Mannschaft mit nur zehn Spielern, davon zwei aus dem Kader des Herren-2-Teams und zwei Spieler, die nicht 100% einsatzfähig waren. Nichts desto trotz begann das Spiel bei regnerischem Wetter gut für die Kangaroos. Nach zwei Innings waren die Brettener mit 2:1 in Führung. Jedoch das dritte Inning war erneut, wie bereits in Göppingen von Fehlern in der sonst so konstanten Defensive geprägt. So gelang es den Gastgebern in diesem Inning sieben Punkte zu erzielen und somit einen beträchtlichen Vorsprung zu erlangen. Jedoch dem war nicht genug. In den darauf folgenden Innings konnten die Falcons jedes Inning für sich entscheiden und somit das Spiel vorzeitig mit 6:16 für sich entscheiden.

!!BOXSCORE!!
Bretten,0,2,0,2,1,1,0,x,x,6,8,4
Ulm,1,0,7,3,1,4,x,x,x,16,10,4

Ernüchternd ist dieses Ergebnis für die Kangaroos, da man sich doch gegen die sonst offensiv schwachen Ulmer mehr erhofft hatte. Von dieser schwäche war jedoch an diesem Tag nichts zu sehen.

Das nächste Spiel, welches am Sonntage den 2.8. um 16:00 Uhr in Bretten statt finden wird, wird sicher deutlich schwerer denn zu Gast sind die Royals aus Gammertingen. Diese haben bisher nur gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Ellwangen verloren und die Kangaroos auch im Hinspiel deutlich in die Schranken gewiesen.