Baseballer absolvieren erste Ligaspiele

 

Die erste Herrenmannschaft der Bretten Kangaroos bestritt am Sonntag ihr erstes Ligaspiel im neuen Jahr und zelebrierten dieses mit einer Feier zu der allerhand geboten wurde. Neben Stadionsprecher und Freibierangebot nahmen auch lokale Handballgrößen am Geschehen teil und Oberbürgermeister Paul Metzger geleitete zusammen mit Hartmut Glaser, dem Vorstand des Vfb durch die Feierlichkeiten.

Der Gegner dieser ersten Begegnung waren die Braves aus Schwetzingen, die in neuer Aufstellung zu dieser Partie anreisten. Gleich zu Beginn des Spiels konnten die „Tapferen“, die anfänglichen Probleme des heimischen Werfers ausnutzen und gingen mit sechs Punkten in Führung. Dem Angriff der Kangaroos gelang nur schrittweise ein Punktegewinn, sodass in der Mitte des Spiels die Braves einen Vorsprung von sieben Punkten vorweisen konnten. Als Jens-Uwe Otte durch einen Schlag über den Zaun auf das zweite Base gelangte leitete er endlich eine Angriffswelle der Brettener ein, die durch David Opatic, der mit einem Homerun und mit einem weiten Schlag das dritte Base erreichen konnte und so sechs Punkte erzielte, weiter ausgebaut wurde.

Der zu Beginn erreichte Punktevorsprung der Schwetzingen konnte leider nicht ausgeglichen werden und so endete das Eröffnungsspiel in der Verbandsliga mit einer knappen 12:10 Niederlage.

Am 1.Mai spielte Bretten gegen die Mannheim Tornados, die mit ihrer Mannschaft aus der zweiten Bundesliga zu einem Pokalspiel antraten. Die Stärke des Gegners wurde am Anfang unterschätzt und so gelang es den Tornados bis zum zweiten Inning mit sechs Läufern zu punkten. Ab dem zweiten Durchlauf kam dann die Defensivstärke der Kangaroos zum Vorschein und der Gegner konnte bis zum Schluß keinen weiteren Ausbau des Vorsprungs erreichen. Der Angriff der Brettener konnte nur Schritt für Schritt einige Läufer nach Hause bringen und so ganz langsam den Vorsprung verkürzen. Die Kangaroos konnten mit Hilfe von Thomas Springer, der zwei Mal mit weiten Schlägen das zweite Base erreichen konnte, letztendlich vier Punklte erzielen. Die Mannheimer stellten sich zu Ende gut auf den Werfer aus Bretten ein und so lautete das Ergebnis zum Schluss 11:4 für Mannheim. Trainer Andreas Bjelicic war mit dem Spiel gegen die zweite Bundesliga Mannschaft zufrieden.

An diesem Wochenende fanden noch etliche Spiele der Kangaroos statt, die Jugendmannschaft konnte in Kehl eine erfolgreiche Partie gegen die Mosquitos absolvieren und schlugen diese mit 14:4 Punkten. Die zweite Herrenmannschaft spielte auch gegen die Tornados aus Mannhein und verloren leider mit 16:2 Punkten. Die Juniorenmannschaft konnte im Gegensatz zu den Herren die Schwetzinger Braves mit14:3 Punkten besiegen. Das Spiel der Junioren in Rottweil wurde leider mit 12:7 verloren aber die Jugendmannschaft konnte das letzte Spiel des Wochenendes in Neuenburg gegen die Atomics mit sagenhaften 21:10 Punkten für sich behaupten.