Saisonabschluss der Baseballer

Mit dem zweiten Incrediball-Turnier, einem sportlichen Ereignis bei dem die Türen der Bretten Kangaroos für Jedermann geöffnet sind, möchte die Abteilung für Baseball im VfB Bretten sich aus der Saison 2005 verabschieden.

Das Turnier, welches einmal im Jahr stattfindet und bei dem sich zusammengewürfelte Mannschaften aus Vereinen und Firmen aus Bretten und Umgebung miteinander messen,

findet am nächsten Samstag, den 24. September auf dem Kangroos-Field in Diedelsheim neben den Tennisplätzen statt.

Schon ab morgens werden die 15 Teams um die Pokale streiten und nach der Siegerehrung wird es auch noch eine Party für alle Spieler und Zuschauer geben. Während des ganzen Tages ist für das leibliche Wohl gesorgt und alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Als letzte Begegnung für die Herren der Kangaroos in der Saison 2005 wurde auch dieses Mal wie in den vergangenen vier Jahren ein Turnier im bayerischen Gunzenhausen besucht.

Der Whitecastle-Cup war wieder ein besonderes Ereignis, welches jedes Jahr den Siegewillen der Kangaroos weckt, da seit dem ersten Mal als sie den ersten Platz erreichten drei mal in Folge nur ein zweiter Platz erreicht werden konnte.

Als die Brettener am ersten Spieltag alle Spiele für sich entscheiden konnten waren die Spieler für den zweiten Tag sehr hoffnungsvoll diesmal den Wanderpokal nach Hause nehmen zu können.

Auch die erste Begegnung des zweiten Tages wurde von den Kangaroos überzeugt gewonnen und dann stand das Finalspiel gegen die Fürth Pirates auf dem Plan.

Die Pirates traten mit Ihrer ersten Mannschaft an welche in der ersten Bundesliga spielt und als

im zweiten Inning von sieben gespielten Innings der Punktestand bei 2:2 stand rechneten die meisten Teamspieler mit einem glorreichen Sieg.

Daraus wurde jedoch nichts, da die Pirates jedes folgende Inning ihren Punktestand konstant ausbauen konnten und die Kangaroos mit einer 9:3 Niederlage vom Platz schickten.

So musste man auch dieses Jahr ohne Wanderpokal nach Bretten zurückkehren, aber die Brettener geben die Hoffnung nicht auf, nächstes Jahr das erste Mal gegen eine Bundesligamannschaft zu siegen.