Bretten Kangaroos schlagen Kehl Mosquitos

Am Wochenende bestritten die Herren der Bretten Kangaroos in Kehl ein sehr erfolgreiches Spiel gegen die dortige Baseballmannschaft der Mosquitos.

Die Mosquitos, welche dieses Jahr nicht so viel Siege in der Verbandsliga mit nach Hause bringen konnten wie die Kangaroos, kämpften schon zu Beginn sehr hart in dieser Begegnung.

Gleich im ersten Inning ging die Angriffsaufstellung aus Bretten professionell vor und konnte sich die ersten zwei Punkte sichern und als Kehl am Schlag waren zeigten die Mosquitos gleich am Anfang mit einem Homerun gegen Bretten ihre Stacheln und brachten einen Punkt nach Hause.

Ab diesem Zeitpunkt jedoch kam der Werfer aus Bretten, David Opatic, voll auf Touren und ließ während des gesamten Spiels nur noch vier weitere Punkte des Gegners zu. Er konnte außerdem noch in sieben gespielten Durchgängen ganze acht Schlagmänner vorbeischwingen lassen und sie per strike-out auf die Bank verbannen.

Der Brettener Angriff konnte konstant seinen Punktevorsprung ausbauen und wurde sehr unterstützt von Trainer Andreas Bjelicic, der in seinem zweiten Spiel in Folge drei Two-Base Hits erzielen konnte, sowie Robert Rushing, welcher seinen ersten Homerun dieses Jahr in Kehl erreichte.

Die Verteidigung der Kangaroos war ein weiteres Mal in guter Verfassung und konnte außer ein paar Fehlern jegliche Gefahr von Seiten des Kehler Angriffes gekonnt abwehren.

Die Kangaroos ließen während dieser Begegnung ihrem Gegner kaum eine Chance, sie konnten in jedem Inning mindestens zwei Punkte erzielen und erreichten im siebten Inning eine Führung von zehn Punkten, was einen Regel greifen ließ, die das Spiel vorzeitig beendete. Die Kangaroos gewannen diese wichtige Begegnung mit 15:5 Runs und verteidigen im Moment den sechsten Tabellenplatz in der Verbandsliga mit der Hoffnung in den letzten zwei Spielen noch einen weiteren Platz zu steigen.