Kangaroos kassieren verdiente Niederlage

Nach der letzten Niederlage in Ulm stand erneut ein weit entferntes Auswärtsspiel für die Baseball aus Bretten an. Dieses mal war der Gegner die Gammertingen Royals, welche den Kangaroos wohl bekannt, jedoch nicht in guter Erinnerung sind.

Auch bei diesem Spiel mussten die Brettener auf einige Stammspieler verzichten und erneut mit nur neun Mann antreten. Erschwerend kam noch dazu, dass sie keinen trainierten Werfer dabei hatten, was einige Veränderungen mit sich brachte. So startete Bryan Schaffer das Spiel als Werfer und musste bereits im ersten Abschnitt drei Punkte zulassen. Bereits im zweiten Inning kam dann der Wechsel auf der Werferposition und Martin Wittemann übernahm als zweiter Debütant auf dieser Position das Werfen. Dieser konnte das Inning dann zwar beenden, jedoch hatten die Gastgeber insgesamt bereits sechs Punkte in diesem Inning erzielt. Dies brachte die Royals bereits nach dem zweiten Inning in eine komfortable 1:9 Führung, was sie jedoch nicht davon abhielt, weiter zu Punkten. So konnten sie das Spiel bereits im fünften Inning durch eine 5:20 Führung vorzeitig beenden. Daran konnte letztendlich auch Christian Pehle nichts ändern, der im fünften Inning als dritter die Position des Werfers besetzte.

Kommenden Sonntag steht endlich mal wieder ein Heimspiel an. Zu Gast werden die Suqirels aus Sindelfingen sein. Zum Spielbeginn um 15:00 Uhr in Bretten-Diedelsheim sind alle Baseballfans herzlich eingeladen.