Kangaroos trotz guter Offensivleistung unterlegen

Nach einem spielfreien Pfingstwochenende hatten die Kangaroos ihr nächstes Heimspiel. Die Gegner aus Göppingen sind aktuell in der Tabellenmitte anzufinden, haben sicher aber noch Ambitionen nach oben. Nichts desto trotz war es Sieg für die Kangaroos möglich, schließlich konnten die Brettener auch vergangene Saison das Heimspiel für sich entscheiden.

Entsprechend motiviert gingen die Spieler um Trainer Gottselig ins Spiel. Die Position des Werfers übernahm der wieder genesene David Opatic, welcher gut ins Spiel fand und in den ersten beiden Spielabschnitten keinen Punkt zuließ. Die Kangaroos hingegen konnten bereits im zweiten Innig zwei Punkte erzielen. Jedoch bereits im dritten Abschnitt hatten sich die Gäste auf Werfer Opatic eingestellt und konnten mit drei Punkten im dritten und sogar sieben Punkten im vierten Abschnitt einen fünf Punkte-Vorsprung erspielen. Jedoch die Offensive der Kangaroos war an diesem Tag sehr gut im Spiel. Vor allem Raphale Zippenfennig, Kerim Murtaza und Martin Wittemann waren durch gute Leistungen in der Offensive für die Punkte verantwortlich. Mit sechs Punkten im fünften Inning konnten die Gastgeber wieder Hoffnung schöpfen auch wenn sie erneut vier Punkte hinnehmen mussten zu einem Zwischenstand von 11:14. Der Punktunterschied von nur drei Zählern hielt das Spiel bis zum Schluss spannend, denn die Teams neutralisierten sich in den weiteren Abschnitten mit jeweils gleichen Punktgewinnen. Lediglich im neunten und somit letzten Spielabschnitt konnten die Gäste noch einen Punkt zulegen und gewannen somit ein spannendes Spiel mit 17:21. Trainer Gottselig war nichts desto trotz mit der Leistung des Teams zufrieden.

Mit dieser Niederlage rutschen die Kangaroos jedoch wieder auf den letzten Tabellenplatz vor Herrenberg und Schriesheim, welche jeweils zwei Siege haben. Die nächste Chance auf einen Sieg haben die Kangaroos bereits kommenden Donnerstag, wenn es zum Tabellendritten nach Stuttgart zu einem so genannten Double-Header geht. Dies bedeutet, dass zwei Spiele an einem Tag gespielt werden.