Am Ende war es Platz 1

Das spielfreie Pfingstwochenende wollte die Kangaroos Herrenmannschaft nutzen, um sich weiter zu entwickeln und an ihrer Form zu arbeiten. Zu diesem Zweck begaben sich die insgesamt 11 Spieler am frühen Samstag morgen auf den Weg nach Ingolstadt, wo das alljährliche Pfingstturnier der dort heimischen Schanzer veranstaltet wurde. Die Konkurrenz in der Vorrundengruppe der Brettener war mit den Gastgebern und den Wild Farmers aus Dohren mit zwei Teams aus der zweiten Bundesliga besetzt. Die vierte Mannschaft in der Kangaroos Gruppe waren die Ulm-Falcons, welche in der Verbandsliga spielen. Somit waren die Kanganroos nicht gerade als Favorit in das Turnier gestartet.

Das erste Spiel begann Samstags um 14:00 Uhr auf dem herrlichen Feld der Schanzer gleich gegen die Gastgeber. Nach der festgelegten Spieldauer von 1:45 Stunden hatten die Kangaroos leider das Nachsehen und verloren mit 7:5 das erste Spiel. Im zweiten Spiel des Tages sollte es besser laufen für die Kangaroos. Die Ulm Falcons konnten mit 16:1 geschlagen werden.
Somit stand nach dem ersten Turniertag ein Sieg und eine Niederlage zu buche. Um ins Halbfinale einziehen zu können wurde am nächsten Tag ein Sieg gegen die Dohren Wild Farmers benötigt. Auch dieser wurde erstaunlich klar mit 11:1 erreicht und somit der erste Platz in der Gruppe gesichert. Das zweite Spiel des Tages fand gegen den Zweitplatzierten der Gruppe B, die Rosenheim 89ers statt. Hier konnte erneut durch eine Solide Leistung des gesamten Teams ein 11:1 Sieg erreicht werden. Mit diesem Sieg war das gesetzte Ziel der Trainer, mindestens den 5ten Platz zu erreichen, schon weit überschritten.
Am Pfingstmontag stand nur noch das Finale auf dem Spielplan der Kangaroos. Gegner war eine altbekannte Mannschaft bestehend aus aktuellen und ehemaligen Bundesligaspielern, auf welche die Kangaroos schon in anderen bayrischen Turnieren des öfteren getroffen sind. Zu beginn des Spiels war den Kangaroos anzumerken, dass der Kader mit nur 9 Mann seit dem zweiten Turniertag sehr dünn war. Ein Rückstand von 7 Punkten nach 3 von 5 gespielten Innings war die Folge. Jedoch im 4ten Inning konnten die Kangaroos das erste mal Punkte machen und so stand es danach nur noch 7:2. Die Kangaroos, die als Heimteam in dieses Spiel gegangen sind, hatten im 5ten und letzten Inning noch einmal 3 Aus zur Verfügung um Punkte zu erzielen und das Spiel für sich zu entschieden. Das erste Aus wurde jedoch durch den ersten Schlagmann gleich erreicht und somit standen die Chancen nicht gerade gut, dieses Spiel noch zu gewinnen. Jedoch die Kangaroos gaben nicht auf und holten noch die benötigten 6 Punkte und konnten somit das Spiel beenden.

Ein abschließendes Highlight was das Teamfoto mit dem Team Japan, welches leider in der zweiten Vorrundengruppe gesetzt war.