Whitecastle Cup 2007

Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Kangaroos nach ihrer Saison zum Saisonabschluss nach Franken zum Whitecastlecup fahren. Auch dieses Jahr konnten wieder 11 Kangaroos in Franken angetroffen werden um die Saison gebührend ausklingen zu lassen.
Auch fast zur Tradition gehört inzwischen, dass der Zeitpunkt der frühen Abfahrt nicht eingehalten werden kann. Aufgrund verschiedener Dinge konnten die Kangaroos erst um 9:00 Uhr, also 1 1/2 Stunden später als geplant aufbrechen.

Dementsprechend fiel das Warmup vor dem ersten und wichtigsten Spiel relativ knapp aus. Nichts desto trotz stellte sich das Team den aus Lauf angereisten Wölfe, die in der Bayernliga diese Saison den dritten Platz belegten. Sie zeigten auch gleich, dass sie in guter Form waren und gewannen gegen die Kangaroos mit 5:2.
Das zweite Spiel des Tages bestritten die Kangaroos gengen einen bekannten Gegner aus früheren Turnieren. Die Braunsbedra Coalminers, die den weiten weg aus der nähe von Leipzig auf sich genommen haben, waren dieses Jahr in einer Spielgemeinschaft zusammen mit den Fürth Pirates ein guter Gegner. Nach eine spannenden Spiel konnten die Kangaroos jedoch mit einer knappen Führung gewinnen.
Im dritten und letzten Spiel des Tages standen die Ansbach Red Sox zusammen mit den Kangaroos auf dem Feld. Auch hier konnten die Kangaroos einen Sieg einfahren.

Somit waren alle Spiele des ersten Turniertages bestritten und die Kangaroos hatten mit ihren 2 Siegen und einer Niederlage leider schon ihre Chancen auf das Finale verspielt, da nur die Gruppenersten der beiden Turniergruppen ins Finale einziehen. Da die Wölfe am ersten Turniertag schon ihre kompletten Gruppenspiele bestritten und alle gewinnen konnte war ihnen der erste Platz in der Gruppe nicht mehr zu nehmen.
Jedoch hier das die Kangaroos nicht davon ab Abends bis spät in die Nacht zu feiern.

Trotz der langen Nacht war der großteils der Kangaroos am nächsten Morgen um 8:00 Uhr schon wieder beim Frühstück anzutreffen, da das letzte Gruppenspiel schon am Sontag morgen um 9:00 UHr beginnen sollte. Wie auch am Vortag fiel das Warmup vor dem Spiel aufgrund der fehlenden Zeit sehr knapp aus. Dieses mal schien es jedoch nicht zum Nachteil der Kangaroos werden. Die gegnerischen Mitwitz Rebels konnten den Kangaroos nicht viel entgegensetzen und verlohren daher auch klar.

Mit diesem Sieg hatten sich die Kangaroos auf den zweiten Platz in der Gruppe geschoben und damit für das Spiel um Platz drei qualifiziert. In diesem Spiel mussten sie gegen den Ausrichter des Turnier, die Unterwumbach Rats antreten. Auch hier konnten die Kangaroos klar zeigen dass die die bessere Mannschaft waren und gewannen auch dieses Spiel mit einem klaren 9:1 und sicherten sich zumindest den dritten Platz.

Das Finale bestritten die Laufer Wölfe und die Gundelfingen Moskitos. Bei diesem sehr offensiv geprägten Spiel konnten sich die Moskitos klar durchsetzen und holten somit in ihrer 16ten Turnierteilnahme der Wanderpokal nach Gundelfingen.