Bretten verliert gegen Tübingen Hawks

Die Baseballer aus Bretten konnten leider nicht gegen ihren letzten, ruhmreichen Sieg gegen Herrenberg anknüpfen, obwohl die zwei Mannschaften, die sich am Sonntag in Tübingen zum siebten Saisonspiel der Kangaroos zusammentrafen auf den ersten Blick einen gleich starken Eindruck machten.

 

Das Spiel begann auf eine sehr ausgeglichene Weise, bis zum dritten von neun gespielten Durchgängen konnten beide Mannschaften dreimal punkten. Die Begegnung wurde bis dahin von Standart-Spielzügen gekennzeichnet, beide Teams versuchten trotz der Hitze volle Leistung zu bringen, aber irgendwie gelang dies keinem so recht. Die Frage war nun wer schafft es als erster einen erfolgreichen Angriff zu starten ? Im vierten Durchgang kam dann die Antwort von Seiten der Hawks. Henning Sommerfeld, der Werfer der Kangaroos , der trotz Schulterverletzung seinem Team beistand konnte den gegnerischen Sturm nicht mehr bremsen und gab in diesem Inning vier entscheidende Punkte ab.

 

Jetzt waren die Schlagmänner der Kangaroos an der Reihe zu beweisen wie wichtig Ihnen der Sieg ist. Am Anfang sah die Brettener Offensive recht vielversprechend aus, Bryan Schaffer sorgte mit einem wichtigen zwei-Punkte Homerun dafür, dass die Kangaroos nicht den Mut verlieren und die restlichen Stürmer versuchten Ihr Bestes den Vorsprung der Hawks aufzuholen. Die erste Mannschaft der Tübingen Hawks ist in der Bundesliga beheimatet und zwei Ihrer Werfer zeigten den Kangaroos in dieser Verbandsliga-Begegnung wo Ihre Schwächen liegen. Den Beuteltieren gelang es leider nicht mehr den 10:6 Punktevorsprung des Gegners abzuschwächen und deshalb verloren sie dieses wichtige Spiel.