Kangaroos Herren belegen beim Turnier in Weißenburg den zweiten Platz

Zwar reiste das Team um coach Andi B. als Titelverteidiger nach Bayern aber doch sollte an diesem Wochenende vor allem der Spaß im Vordergrund stehen.

So ging es dann am Samstag morgen um 6:00 auch recht „spaßig“ Los als natürlich wieder der übliche Verdächtige viel zu spät zum Treffpunkt erschien.

Als dieser dann endlich auftauchte fehlte nur noch nachwuchs Schlafmütze Mathias Henrich. Also ging es ohne ihn Los bis nach Heilbronn, wo er dann plötzlich anrief und coach Andi B. umdrehte und ihn doch noch mit nahm.

Endlich dann auf dem Feld in Weißenburg angekommen begann dann auch 10 Minuten darauf schon das erste Spiel gegen die SG Kronach/Markredwitz aus Bayern. Dieses wurde trotz der Hektik klar mit 13 : 2 gewonnen.

Somit musste im zweiten Spiel des Tages gegen die Braunsbedra Coalminers, eine Mannschaft aus den neuen Bundesländern, ein Sieg her um am Sonntag im Halbfinale zu stehen und, noch viel wichtiger, vor allem erst um 11:40 spielen zu müssen. Motiviert durch die Aussicht auf etwas mehr Schlaf bemühte sich vor allem unsere Nachwuchs Schlafmütze sehr an und so wurde auch dieses Spiel mit 12 : 4 gewonnen.

Danach ging es ab untere die Dusche und noch „etwas“ auf die Piste was aber hier nicht näher erläutert werden soll…..

Am Sonntag ging es dann im Halbfinale gegen des lenzjährigen Finalgegner die Augsburg Gators. Man merkte beiden Teams die anstrengende Nacht an und so entwickelte sich ein lustiges und entspanntes Spiel, das die Kangaroos am ende knapp für sich entscheiden konnten.

Somit stand die zweite Finalteilnahme bei der zweiten Teilnahme am Whitecastle Cup fest. Der Gegner waren die Heubach Hunters die, wie sich später herausstellte, allerdings mit einigen Spielern aus der 1 Baseball Bundesliga verstärkt waren. Nichts desto trotz gingen die Kangaroos im ersten inning schnell mit 3 : 0 in Führung. Im Laufe des Spiel konnten die Hunters sich allerdings eine 4 : 3 Führung erarbeiten. Mit der letzten Schlagchance der Kangaroos konnten das Team durch schöne hits der gesamten lineup den Spies noch einmal drehen und mit 5 : 4 in Führung gehen. Diese wurde allerdings leider nicht gehalten und die Hunters erzielten beim Nachschlagen die nötigen zwei Punkte zum 6 : 5 Sieg.

Damit konnte zwar der im letzten Jahr gewonnene Titel nicht verteidigt werden, aber der Whitecastle Cup war wieder ein schöner Abschluss dieser so erfolgreichen Saison des Kangaroos Teams. Es zeigte sich wieder einmal das wir ein Mannschaft mit guter Kameradschaft und super Teamgeist sind von der man auch in der nächsten Saison einiges erwarten kann.

Kangaroos Herren belegen beim Turnier in Weißenburg den zweiten Platz

Zwar reiste das Team um coach Andi B. als Titelverteidiger nach Bayern aber doch sollte an diesem Wochenende vor allem der Spaß im Vordergrund stehen.

So ging es dann am Samstag morgen um 6:00 auch recht „spaßig“ Los als natürlich wieder der übliche Verdächtige viel zu spät zum Treffpunkt erschien.

Als dieser dann endlich auftauchte fehlte nur noch nachwuchs Schlafmütze Mathias Henrich. Also ging es ohne ihn Los bis nach Heilbronn, wo er dann plötzlich anrief und coach Andi B. umdrehte und ihn doch noch mit nahm.

Endlich dann auf dem Feld in Weißenburg angekommen begann dann auch 10 Minuten darauf schon das erste Spiel gegen die SG Kronach/Markredwitz aus Bayern. Dieses wurde trotz der Hektik klar mit 13 : 2 gewonnen.

Somit musste im zweiten Spiel des Tages gegen die Braunsbedra Coalminers, eine Mannschaft aus den neuen Bundesländern, ein Sieg her um am Sonntag im Halbfinale zu stehen und, noch viel wichtiger, vor allem erst um 11:40 spielen zu müssen. Motiviert durch die Aussicht auf etwas mehr Schlaf bemühte sich vor allem unsere Nachwuchs Schlafmütze sehr an und so wurde auch dieses Spiel mit 12 : 4 gewonnen.

Danach ging es ab untere die Dusche und noch „etwas“ auf die Piste was aber hier nicht näher erläutert werden soll…..

Am Sonntag ging es dann im Halbfinale gegen des lenzjährigen Finalgegner die Augsburg Gators. Man merkte beiden Teams die anstrengende Nacht an und so entwickelte sich ein lustiges und entspanntes Spiel, das die Kangaroos am ende knapp für sich entscheiden konnten.

Somit stand die zweite Finalteilnahme bei der zweiten Teilnahme am Whitecastle Cup fest. Der Gegner waren die Heubach Hunters die, wie sich später herausstellte, allerdings mit einigen Spielern aus der 1 Baseball Bundesliga verstärkt waren. Nichts desto trotz gingen die Kangaroos im ersten inning schnell mit 3 : 0 in Führung. Im Laufe des Spiel konnten die Hunters sich allerdings eine 4 : 3 Führung erarbeiten. Mit der letzten Schlagchance der Kangaroos konnten das Team durch schöne hits der gesamten lineup den Spies noch einmal drehen und mit 5 : 4 in Führung gehen. Diese wurde allerdings leider nicht gehalten und die Hunters erzielten beim Nachschlagen die nötigen zwei Punkte zum 6 : 5 Sieg.

Damit konnte zwar der im letzten Jahr gewonnene Titel nicht verteidigt werden, aber der Whitecastle Cup war wieder ein schöner Abschluss dieser so erfolgreichen Saison des Kangaroos Teams. Es zeigte sich wieder einmal das wir ein Mannschaft mit guter Kameradschaft und super Teamgeist sind von der man auch in der nächsten Saison einiges erwarten kann.